Management-Trainings erhöhen den Return on Education | HRdigital
17136
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-17136,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-16.7,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

WEITERBILDUNG & RETURN ON EDUCATION

Projektziele und -Inhalte

Der Kunde ist ein japanisches Unternehmen mit internationaler Ausrichtung und weltweit 3.900 Mitarbeitern. Die deutsche Niederlassung des Herstellers von Wälzlagern und Steuerungstechnologie führt häufig und regelmäßig Management-Trainings durch.  So soll der Return on Education durch einen stärkeren Lerntransfer erhöht und die Messbarkeit des Erfolges gewährleistet werden. Daher setzt der Kunde surround-view vor, während und nach diesen Trainings ein.

 

Die surround-view App hat ein herkömmliches 360°-Online-Tool abgelöst. Denn durch Echtzeit-Ergebnisse und intensive Auseinandersetzung damit während des Feedback-Prozesses unterstützt sie das Lernen sehr viel besser und nachhaltiger. Zudem ist die App so einfach und intuitiv zu handhaben, dass dafür keinerlei Anleitung oder Einweisung vonnöten ist.  – Und das wirkt sich nicht zuletzt auch auf den TCO (Total Cost of Ownership) des Kunden aus.

 

Die Programmteilnehmer können aufgrund des erhaltenen Feedbacks ihr alltägliches Management-Verhalten reflektieren: sowohl vor als auch nach den Trainings. Zudem können sie das Feedback aus ihrem eigenen Arbeitsumfeld mit dem vergleichen, das sie während der Trainings von ihren Kollegen und Kolleginnen erhalten haben.

 

Durch die Vorher-/Nachher-Betrachtung können Personalverantwortliche feststellen, inwieweit die erfolgten  Weiterbildungsmaßnahmen sich auf die Feedback-Ergebnisse der Teilnehmer ausgewirkt haben. So lassen sich sowohl das Trainingsangebot insgesamt wie auch einzelne Inhalte optimieren.

Branche
Automobilkomponenten
Tags
Alltägliches Management-Verhalten, Echtzeit-Feedback, Management-Training, Unterstützung im Lern-Prozess