HRDigital | Terms of Use
16237
page-template-default,page,page-id-16237,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-16.7,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

Terms of Use

[Die deutsche Version ist unten angefügt]

HRDIGITAL

Software Services Agreement

Website Edition

v1.3e, July 18, 2018

 

 

This Software Service Agreement (the “Agreement”) is a legal agreement between HRDIGITAL Innovation GmbH & Co. KG (“HRDIGITAL”) as one party and you, or the legal entity you represent (“Customer” or “Client” or “You”), as the other party, and comes into effect from the agreed effective date (the “Effective Date”) of the Software-as-a-Service product (“SaaS Product” or “Software Service(s)” or “App”). Unless otherwise agreed, the effective date is the earlier of the following two dates: a) if this Software Service Agreement has been accepted in writing by the Customer, or b) the date on which the Customer first used the Software Services.

 

This agreement regulates the conditions for the use of the Software Service by the customer. By using the Software Service or installing the App, the customer agrees to the terms of this agreement. Any reference to the “Software Service” includes the corresponding software products through which the service is provided, in particular all apps and web-based applications, regardless of the platform used and the type of access (e.g. iOS, Android, Windows, mobile app, web browser, PC, tablet, etc.).

 

The terms of this agreement may not be changed by unilateral declarations of the customer by means of orders or in any other text form, unless HRDIGITAL has expressly agreed to such changes in writing.

 

  1. Right of use

HRDIGITAL will provide the Software Service to the Customer, and the Customer’s designated employees and third parties entitled to use the Software Service (“Authorized Users”) during the term of this Agreement. For the number of subscriptions purchased, HRDIGITAL grants the Customer a limited, non-exclusive, worldwide, non-transferable, non-sublicensable right to access and use the Software Services during the term of the Agreement, provided that the Customer complies with this Agreement. If the Software Services are provided to Customer for demonstration or evaluation, HRDIGITAL grants Customer a limited, non-exclusive, worldwide, non-transferable, non-sublicensable, time-limited right to use the Software Service for evaluation prior to a potential purchase (“Evaluation Subscription”), subject to Customer’s compliance with this Agreement. The evaluation subscription ends at the end of the defined evaluation period. Notwithstanding any other provisions contained herein, the Software Services are provided “as is” during a demonstration or evaluation, without any indemnification or any warranty (expressed or implied). Except to the extent such terms conflict with the prevailing specific evaluation terms set forth in this paragraph of Section 1, all other terms of this Software Services Agreement shall apply to the Software Services under an Evaluation Subscription.

 

  1. Obligations of the customer

Client shall with regards to the Software Services (i) ensure that Client and Authorized Users comply with the terms and conditions of this Agreement; (ii) not provide, make available to, or permit individuals other than Authorized Users, to use or access the Software Services; (iii) not resell, sublicense, rent, or lease the Software Services to third parties; (iv) not decompile, disassemble, reverse engineer, modify, create derivative works, or in any other way access the source code, or attempt to do any of the foregoing; (v) not remove any proprietary notices on the Software Services; (vi) be responsible for the correctness, quality, integrity and legality of the Client Data; (vii) not use the Software Services to transmit or store infringing, unlawful, offensive or tortious material; (viii) not use the Software Services to transmit or store malicious code;  (ix) not attack or disrupt performance and integrity of the Software Services.

 

  1. Duration and termination

3.1 Duration. This Agreement will begin on the Effective Date and will (unless terminated earlier in accordance with Section 3.2) continue until the end of the period specified in the applicable offer or purchase order for the Software Services (the “Initial Subscription Period”) and shall be automatically renewed for additional periods of the same duration as the Initial Subscription Period (each, a “Renewal Subscriptions Period”, collectively with the Initial Subscription Period, the “Term”). Unless agreed otherwise the Initial Subscription Period shall be one (1) year.

3.2 Termination. Each party may terminate this Agreement for convenience with a thirty (30) day prior written notice to the end of the then-current Subscription Period, unless otherwise agreed upon in writing by HRDIGITAL and Client. Each party may terminate the Agreement for cause in accordance with applicable law. In case the cause is due to unpaid Fees by Client, HRDIGITAL may terminate this Agreement only when it has given a prior warning with a thirty (30) day period to remedy the breach.

 

  1. Fees & payment

Unless otherwise agreed, invoices are due immediately and payable within fourteen (14) days from the invoice date. Invoices for any subscription renewal are based on the then valid HRDIGITAL standard prices, unless otherwise agreed in writing. If Customer fails to pay in accordance with the agreed terms of payment, HRDIGITAL shall be entitled (i) to charge interest for late payment in accordance with the law and/or (ii) to suspend the Software Service until Customer has paid the outstanding amounts. Unless otherwise agreed, all prices are in Euros and all payments are payable in Euros. Unless otherwise agreed in writing or explicitly mentioned in this agreement, all fees are non-refundable.

 

  1. Taxes

Fees are net prices, i.e. exclusive of taxes, and Client shall pay or reimburse HRDIGITAL any related sales taxes, VAT (MwSt.) or similar taxes.

 

  1. Customer data

HRDIGITAL understands and acknowledges that the data uploaded by Client and its’ Authorized Users, which is stored and processed via the Software Services (the “Client Data”) shall be confidential in accordance with Section 7 and will always remain Client’s sole and exclusive property.

 

Customer data is backed up by HRDIGITAL’s cloud service provider (currently Microsoft Azure) according to its standard processes as configured by HRDIGITAL.

 

Customer agrees that HRDIGITAL collects and tracks technical and related information about the use of the Software Services by Customer and Authorized Users, including, but not limited to, Customer’s IP addresses, the hardware and software used by Customer and various usage statistics that may be used to support the installation of new versions of the software, the provisioning of services, research and development, billing and marketing. Data provided by Customers and Authorized Users in connection with the use of the software services provided by HRDIGITAL, including usage and evaluation data, may be used by HRDIGITAL in anonymous form during and after the term of the agreement.

Feedback given by means of the Software Services to Authorized Users is not being read or checked by HRDIGITAL when feedback is given. HRDIGITAL cannot be responsible or liable for such feedback or consequences of its submission to Authorized Users or other recipients.

 

  1. Confidentiality

“Confidential Information” shall be any information disclosed by one party to the other party, which the disclosing party designates as confidential or which due to its nature will typically be seen as confidential information. The receiving party shall: (i) not disclose, share or make available Confidential Information to third parties unless allowed in accordance with this Agreement; (ii) make sure employees and subcontractors having access to Confidential Information are bound by confidentiality obligations, which are substantially in line with this Agreement; (iii) use Confidential Information only in accordance with this Agreement and for the purposes it was disclosed for. These restrictions shall not apply to the extent the Confidential Information (i) was public available at the time of disclosure; (ii) became publicly available after it was disclosed to the receiving party without breach of this Agreement; (iii) was known to the receiving party prior to receiving the Confidential Information from the disclosing party; (iv) was independently developed by the receiving party without breaching this Agreement. Confidential Information may be disclosed by the receiving party to public authorities to the extent the receiving party is obliged to do so in accordance with applicable law.

 

8.Proprietary Rights

The Software Services are provided as a service. Use of the word “purchase” in relation to the Software Services shall not imply any transfer of ownership. Except for the rights expressly granted by HRDIGITAL to Client in Section 1 of this Agreement, Client acknowledges and agrees that, regarding the relationship between Client and HRDIGITAL, all rights, title and interest, including all patent, copyright, trademark, trade secret, intellectual property and other proprietary rights, arising out of or related to the provision of the Software Services belong exclusively to HRDIGITAL, other than the Client Data. HRDIGITAL is hereby granted a royalty-free, fully-paid, worldwide, exclusive, transferable, sub-licensable, perpetual and irrevocable license to use or incorporate into its products and services any enhancement suggestions or requests, recommendations, information or other feedback provided by Client or its’ Authorized Users with regards to the Software Services. All rights not expressly granted under this Agreement are reserved by HRDIGITAL.

 

  1. Warranty

HRDIGITAL warrants to Client that, during the Term of the Agreement, the Software Services are performing substantially in conformance with the product description shared at the time of the initial purchase. HRDIGITAL cannot and does not warrant that the Software Services meet all of Client’s requirements or that the use of the Software Services will be uninterrupted, secure or error-free.

The Software Services, and all other products and services provided on behalf of HRDIGITAL under this Agreement (including hosting services provided by third parties) are provided “as-is” without any express or implied representations or warranties. Except as explicitly set forth in this Section 9, HRDIGITAL disclaims any representations and warranties (whether expressed, implied or statutory), to the extent permitted by applicable mandatory law. In particular, HRDIGITAL disclaims any representations or warranties for a particular fitness for purpose, for the condition, value or quality of the Software Services or any other service, information or material provided under this Agreement, including if the Software Services, other services, information or materials are accurate, complete, uninterrupted or error-free. HRDIGITAL also specifically disclaims any responsibility for third party products and services with which client may use the Software Services. Client is aware and acknowledges that HRDIGITAL may discontinue or change features of the Software Services from time to time in its sole discretion.

Each party warrants that the person signing this Agreement or a purchase order on the party’s behalf has been duly authorized and empowered to enter into this Agreement.

 

  1. Limitation of liability

HRDIGITAL shall be liable for all damages caused by willful misconduct or gross negligence, without any exclusions or limitations. HRDIGITAL shall also be liable without exclusions or limitations for all damages to life, body or health of humans directly caused by HRDIGITAL’s actions. Other than for these damages defined in the preceding sentences of this Section 10, and to the extent permitted in accordance with applicable law, (i) HRDIGITAL shall not in any way be liable for any indirect, incidental or consequential damage (including in particular lost profit, lost revenue, unrealized savings or cost reductions, lost or corrupted data, loss of goodwill, equipment failure or malfunction) resulting out of or in connection with this Agreement, the Software Services, or any other services or products provided hereunder, regardless of the legal basis such claim may be based on (e.g. contract, statute, tort) and regardless if the party has been noticed by the other party of the possibility of such damage; and (ii) the total liability of HRDIGITAL to Client during the Term shall be limited to the total amount paid by Client to HRDIGITAL under this Agreement during the twelve (12) months prior to the damaging event.

 

  1. Indemnification

HRDIGITAL will indemnify and hold Client harmless from third party claims made, which are related to the Software Services infringing any patent, copyright or trade secret of a third party, provided (i) use of the Software Services is in compliance with this Agreement; (ii) the infringement is not caused by unauthorized modifications of the Software Services; (iii) the infringement is not caused by a combination of the Software Services with products not supplied by HRDIGITAL. HRDIGITAL indemnification obligations are subject to Client notifying HRDIGITAL immediately about the claim. Client will support HRDIGITAL in the defense of the claim, as reasonably required. HRDIGITGAL shall have the sole control of the defense of the claim, including choice of attorneys, and may settle the claim in its sole discretion. This Section states HRDIGITAL’s entire liability to Client with respect to indemnification claims.

 

 

  1. No exclusivity

Nothing in this Agreement creates an exclusive relationship. HRDIGITAL is not in any way restricted in providing Software Services or similar services to other customers. Client acknowledges that HRDIGITAL is free to use data, information, techniques, methodologies, algorithms, forms, designs, layouts or results of any of the products or services provided by HRDIGITAL under this Agreement in providing products or services to other customers.

 

  1. Assignment

Neither party may assign this Agreement to a third party without the prior written consent of the other party, and any attempted assignment without consent shall be null and void. Neither party shall unreasonably withhold its consent to such assignment; in particular the parties shall generally not object to assignments within the same company group.

 

  1. Final Agreement

This Agreement constitutes the complete and exclusive agreement between the parties and supersedes all prior agreements or understandings, whether in written, oral, electronic, or other form, relating to the subject matter hereof. Any terms and conditions on a purchase order of the Client are not applicable and do not become part of the Agreement if not confirmed in writing by HRDIGITAL.

 

  1. Severability

No waiver shall be effective unless declared in writing and signed by the party waiving a right or claim.

In the event that any provision of this agreement is declared void, invalid or otherwise unenforceable by a competent court, the rest of this Agreement shall not be affected, and the void, invalid or unenforceable provision shall be substituted with a valid and enforceable term that gets as close to the intent and effect of such invalid or unenforceable provision as permitted in accordance with applicable law.

 

  1. Export restrictions

Client agrees that it will not make the Software Services or any product or materials delivered under this Agreement available to users in countries, which are subject to applicable EU or US embargo, including in particular designated denied persons or prohibited entities (“Denied Parties”). Client will comply with all applicable export control legislations, including the respective US and EU regulations.

 

  1. Applicable law and place of jurisdiction

This Agreement shall be construed in accordance with and is governed by the laws of Germany, excluding its’ conflict of law provisions. All disputes arising out of or in relation to this Agreement, which cannot be resolved amicably between the parties, shall be referred to the competent court in Düsseldorf, Germany.

 

 

  1. Contact

For questions regarding this agreement or the Software Services, please contact HRDIGITAL using the contact form sheet provided at https://hrdigital.de/en/contactor, if available, contact your HRDIGITAL representative.

 


HRDIGITAL

Softwaredienstleistungsvereinbarung

Ausgabe Webseite

v1.3d, 03.07.2018

 

Diese Softwaredienstleistungsvereinbarung (die „Vereinbarung“) ist eine rechtliche Vereinbarung zwischen HRDIGITAL Innovation GmbH & Co. KG („HRDIGITAL“) als der einen Partei und Ihnen, bzw. der juristischen Person, die Sie vertreten („Kunde“ oder „Sie“), als der anderen Partei, und tritt ab dem vereinbarten Wirksamkeitsdatum (dem „Wirksamkeitsdatum“) des Software-as-a-Service Produktes („SaaS-Produkt“ oder „Softwaredienstleistung(en)“ oder „App“) in Kraft. Falls nicht anderweitig vereinbart, ist das Wirksamkeitsdatum das frühere der beiden folgenden Daten: a) wenn die vorliegende Softwaredienstleistungsvereinbarung durch Annahme akzeptiert wurde, oder b) der Zeitpunkt, zu dem der Kunde das SaaS-Produkt das erste Mal eingesetzt hat („Nutzungsbeginn“).

 

Diese Vereinbarung regelt die Bedingungen für die Nutzung der Softwaredienstleistung durch den Kunden. Durch die Nutzung der Softwaredienstleistung oder Installation der App stimmt der Kunde den Vertragsbedingungen dieser Vereinbarung zu. Jeder Verweis auf die „Softwaredienstleistung“ beinhaltet die entsprechenden Softwareprodukte, durch welche die Dienstleistung bereitgestellt wird, insbesondere alle Apps und web-basierten Applikationen, unabhängig von der benutzten Plattform und der Art des Zugangs (z.B. iOS, Android, Windows, mobile App, Web-Browser, PC, Tablet, o.a.).

 

Die Bedingungen dieser Vereinbarung können nicht durch einseitige Erklärungen des Kunden in Bestellungen oder in sonstiger Textform geändert werden, sofern HRDIGITAL solchen Veränderungen nicht ausdrücklich schriftlich zugestimmt hat.

 

1.    Nutzungsrecht

HRDIGITAL wird dem Kunden, und den vom Kunden bestimmten Mitarbeitern und unternehmensfremden Personen, welche berechtigt sind die Softwaredienstleistung zu nutzen („Autorisierte Nutzer“), während der Laufzeit dieser Vereinbarung die Softwaredienstleistung bereitstellen. Für die Anzahl der erworbenen Subskriptionen erteilt HRDIGITAL dem Kunden ein beschränktes, nicht exklusives, weltweites, nicht übertragbares, nicht unterlizensierbares Recht, auf die Softwaredienstleistungen während der Dauer der Vereinbarung zuzugreifen und diese zu benutzen, unter der Bedingung, dass der Kunde diese Vereinbarung einhält. Soweit die Softwaredienstleistungen dem Kunden für Demonstrationen oder Evaluierungen bereitgestellt werden, gewährt HRDIGITAL ihm ein eingeschränktes, nicht exklusives, weltweites, nicht übertragbares, nicht unterlizensierbares, zeitlich begrenztes Recht, die Softwaredienstleistung zur Evaluierung vor einem potentiellen Kauf zu nutzen(„Evaluierungs-Subskription“); unter der Bedingung, dass der Kunde diese Vereinbarung einhält. Die Evaluierungs-Subskription endet am Endes des definierten Evaluierungszeitraumes. Ungeachtet anderer, hier beinhalteter Bestimmungen, werden die Softwaredienstleistungen während einer Demonstration oder Evaluierung „wie besehen“ bereitgestellt, ohne etwaige Freistellungsansprüche oder jegliche (ausdrückliche oder implizierte) Gewährleistung. Alle anderen Bedingungen dieser Vereinbarung gelten auch für Evaluierungs-Subskriptionen, mit Ausnahme der abweichenden spezifischen Bedingungen in Bezug auf Demonstrationen und Evaluierungen in diesem Abschnitt 1, die entsprechend vorgehen.

 

2.    Verpflichtungen des Kunden

Der Kunde wird, in Bezug auf die Softwaredienstleistungen, (i) sicherstellen, dass der Kunde und die Autorisierten Nutzer die Bedingungen dieser Vereinbarung einhalten; (ii) die Softwaredienstleistungen Dritten, die keine Autorisierten Nutzer sind, nicht bereitstellen oder zugänglich machen und den Zugriff und die Nutzung nicht erlauben; (iii) die Softwaredienstleistung nicht an Dritte weiterverkaufen, sublizensieren, vermieten oder verleasen; (iv) den Quellcode nicht dekompilieren, disassemblieren, rekonstruieren, modifizieren, Derivate erstellen, oder in irgendeiner Weise auf den Quellcode zugreifen oder etwas des oben genannten zu versuchen; (v) keine Urheberrechtshinweise aus den Softwaredienstleistungen entfernen; (vi) für die Korrektheit, Qualität, Integrität und Rechtmäßigkeit der Kundendaten verantwortlich sein; (vii) die Softwaredienstleistungen nicht für die Übertragung oder Speicherung von widerrechtlichen, unerlaubten oder die Rechte Dritter verletzenden Materialien gebrauchen; (viii) die Softwaredienstleistungen nicht für die Übertragung oder Speicherung von bösartigem Code gebrauchen; (ix) die Leistung und Integrität der Softwaredienstleistung nicht angreifen oder stören.

 

3.    Dauer und Kündigung

3.1  Dauer. Diese Vereinbarung tritt mit dem Nutzungsbeginn in Kraft und setzt sich (außer bei vorzeitiger Kündigung gemäß Abschnitt 3.2) bis zum Ende der spezifizierten Dauer, gemäß Angebot bzw. Bestellung der Softwaredienstleistungen (die „anfängliche Subskriptionsdauer“), fort und wird automatisch um den gleichen Zeitraum wie die anfängliche Subskriptionsdauer verlängert. Falls nicht anders vereinbart, ist die anfängliche Subskriptionsdauer ein (1) Jahr.

3.2 Kündigung. Jede Partei kann diese Vereinbarung ordentlich mit einer schriftlichen Mitteilung spätestens 30 Tage vor Ablauf der jeweiligen Subskriptionsperiode kündigen, sofern nichts Anderweitiges schriftlich zwischen HRDIGITAL und dem Kunden vereinbart wurde. Jede Partei kann die Vereinbarung außerordentlich aus wichtigem Grund gemäß den gesetzlichen Regelungen kündigen. Im Fall, dass der Grund nicht bezahlte Entgelte des Kunden sind, kann HRDIGITAL die Vereinbarung nur dann kündigen, wenn HRDIGITAL mindestens 30 Tage zuvor den Kunden abgemahnt und auf die Kündigungsmöglichkeit hingewiesen hat.

 

4.    Gebühren & Zahlung

Sofern nicht anderweitig vereinbart, sind Rechnungen sofort fällig sein und ab dem Rechnungsdatum innerhalb von vierzehn (14) Tagen zahlbar. Rechnungen für jegliche Subskriptions- Erneuerung basieren auf den dann gültigen HRDIGITAL-Standardpreisen, außer es wurde diesbezüglich etwas anderweitig schriftlich vereinbart. Wenn der Kunde nicht gemäß der vereinbarten Zahlungsbedingungen zahlt, ist HRDIGITAL berechtigt (i) Zinsen für die verspätete Zahlung gemäß den gesetzlichen Regelungen zu berechnen und/oder (ii) die Softwaredienstleistung auszusetzen, bis der Kunde die ausstehenden Beträge gezahlt hat. Falls nicht anderweitig vereinbart, sind alle Preise in Euro angegeben und alle Zahlungen in Euro zahlbar. Außer anderweitig schriftlich vereinbart oder explizit in dieser Vereinbarung erwähnt, sind alle Entgelte nicht rückerstattungsfähig.

 

5.    Steuern

Alle Entgelte und Nutzungsgebühren sind Nettopreise, d.h. exklusive Steuern, und der Kunde bezahlt oder erstattet HRDIGITAL jegliche zugehörigen Verkaufssteuern, USt (VAT) oder ähnliche Steuern.

 

6.    Kundendaten

HRDIGITAL versteht und nimmt zur Kenntnis, dass die Daten, welche von dem Kunden und seinen Autorisierten Benutzern hochgeladen werden und welche durch die Softwaredienstleistungen gespeichert und verarbeitet werden (die „Kundendaten“), der Geheimhaltung gemäß Abschnitt 7 dieser Vereinbarung unterliegen und im alleinigen und ausschließlichen Besitz des Kunden verbleiben.

 

Sicherungen der Kundendaten werden vom Cloud Dienstleister von HRDIGITAL (derzeit Microsoft Azure) gemäss Konfiguration durch HRDIGITAL nach dessen Standardprozessen vorgenommen.

 

Der Kunde stimmt zu, dass HRDIGITAL die technischen und zugehörigen Informationen über die Nutzung der Softwaredienstleistungen durch den Kunden und die autorisierten Benutzer sammelt und verfolgt; dazu gehören unter anderem die IP-Adressen der Kunden, die Hardware und Software, die vom Kunden benutzt wird und verschiedene Nutzungsstatistiken, welche verwendet werden können, um die Installation neuer Versionen der Software, sowie die Bereitstellung von Dienstleistungen, von Forschung und Entwicklung, von Rechnungen und Marketing zu unterstützen. Daten, die im Rahmen der Nutzung der von HRDIGITAL zur Verfügung gestellten Softwaredienstleistungen von den Kunden und autorisierten Benutzern übermittelt werden, einschließlich der Nutzungs- und Evaluierungsdaten, können von HRDIGITAL während und nach der Laufzeit der Vereinbarung in anonymisierter Form genutzt werden. Feedback, das von Nutzern anderen autorisierten Nutzern durch die Software Dienstleistungen gegeben wird, wird von HRDigital nicht gelesen oder überprüft wenn es gegeben wird. HRDIGITAL kann nicht für solches Feedback oder die Folgen der Übermittlung an autorisierte Benutzer oder andere Empfänger verantwortlich oder haftbar gemacht werden.

 

7.    Vertraulichkeit

„Vertrauliche Informationen“ sind jegliche Informationen, die eine Partei der anderen Partei anvertraut, welche die anvertrauende Partei als vertraulich klassifiziert hat oder welche üblicherweise als vertraulich angesehen werden. Die empfangende Partei wird (i) diese Informationen Dritten nicht bekanntgeben, mitteilen oder zur Verfügung stellen, außer dies ist gemäß dieser Vereinbarung ausdrücklich erlaubt; (ii) sicherstellen, dass Mitarbeiter und Subunternehmen, die Zugriff auf vertrauliche Informationen haben, zur Vertraulichkeit verpflichtet sind, auf einem Schutzniveau, das dieser Vereinbarung entspricht; (iii) vertrauliche Informationen nur in Übereinstimmung mit dieser Vereinbarung und für den Zweck der Bekanntgabe nutzen. Diese Einschränkungen finden keine Anwendung, wenn die vertraulichen Informationen (i) zum Zeitpunkt der Bekanntgabe öffentlich verfügbar waren; (ii) ohne Verstoß gegen diese Vereinbarung öffentlich bekannt wurden, nachdem sie der Partei bekannt gegeben wurden; (iii) der empfangenden Partei bereits bekannt waren, bevor die vertraulichen Informationen von der bekanntgebenden Partei übermittelt wurden; (iv) unabhängig von der empfangenden Partei entwickelt wurden, ohne gegen diese Vereinbarung zu verstoßen.

Vertrauliche Informationen können von der empfangenden Partei an staatliche Stellen übergeben werden, soweit die empfangende Partei dazu durch entsprechende Gesetze verpflichtet ist.

 

8.    Eigentumsrechte

Die Softwaredienstleistungen werden als Dienstleistung zur Verfügung gestellt. Die Bezeichnung

„Kauf“ in Bezug auf die Softwaredienstleistung impliziert keinen Eigentumsübergang. Mit Ausnahme der Rechte, die dem Kunden explizit von HRDIGITAL in Abschnitt 1 dieser Vereinbarung eingeräumt werden, erkennt der Kunde an und stimmt zu, dass in Bezug auf das Verhältnis zwischen dem Kunden und HRDIGITAL alle Eigentums-, Besitz- und Verfügungsrechte, einschließlich aller Patente, Urheberrechte, Markenzeichen, Betriebsgeheimnisse, geistigem Eigentum und sonstige Schutzrechte, die aus der Beschaffung und Bereitstellung der Softwaredienstleistungen hervorgehen oder dazu zugehörig sind, exklusiv HRDIGITAL gehören; mit Ausnahme der Kundendaten. HRDIGITAL wird hiermit ein kostenfreies, vollständig abgegoltenes, weltweites, exklusives, übertragbares, sublizensierbares, unbefristetes und unwiderrufliche Recht gewährt, jegliche Verbesserungsvorschläge oder Verbesserungsanfragen, Vorschläge, Informationen oder andere Rückmeldungen, die von dem Kunden und den autorisierten Benutzern zur Verfügung gestellt werden, in Produkte und Dienstleistungen von HRDIGITAL zu integrieren. Sämtliche gemäß diesem Vertrag nicht ausdrücklich dem Kunden eingeräumten Rechte bleiben HRDIGITAL vorbehalten.

 

9.    Gewährleistung

HRDIGITAL sagt dem Kunden zu, dass die Softwaredienstleistungen während der Dauer der Vereinbarung im Wesentlichen der Produktbeschreibung entsprechen, die zum Zeitpunkt des ersten Kaufs mitgeteilt wurde. HRDIGITAL kann nicht garantieren und garantiert nicht, dass die Softwaredienstleistungen alle Anforderungen des Kunden erfüllen oder, dass die Nutzung der Softwaredienstleistungen ununterbrochen, sicher oder fehlerfrei ist.

Die Softwaredienstleistungen und alle anderen Produkte und Dienstleistungen, die von HRDIGITAL im Rahmen dieser Vereinbarung bereitgestellt (inklusive Hosting-Dienstleistungen durch Dritte) werden, werden „wie besehen“ zur Verfügung gestellt, ohne jegliche ausdrückliche oder implizierte Zusicherungen und Garantien. Falls nicht ausdrücklich in diesem Abschnitt 9 aufgeführt, lehnt HRDIGITAL jegliche Zusicherungen und Garantien (ob ausdrücklich, impliziert oder gesetzlich) im gesetzlich zulässigen Umfang ab. Insbesondere lehnt HRDIGITAL jegliche Zusicherungen und Garantien ab bezüglich einer besonderen Gebrauchstauglichkeit, dem Zustand, dem Wert oder der Qualität der Softwaredienstleistungen oder jeglichen anderen Dienstleistungen, Informationen oder Materialien, die basierend auf dieser Vereinbarung bereitgestellt wurden. Dies bezieht sich auch darauf, ob die Softwaredienstleistungen, andere Dienstleistungen, Informationen oder Materialien exakt, vollständig, ununterbrochen oder fehlerfrei sind. Insbesondere lehnt HRDIGITAL zudem jegliche Verantwortung für Produkte und Dienstleistungen von Drittanbietern ab, mit denen der Kunde die Softwaredienstleistungen nutzt. Der Kunde ist sich darüber bewusst und akzeptiert, dass HRDIGITAL Merkmale und Funktionen der Softwaredienstleistungen nach freiem Ermessen von Zeit zu Zeit verändern oder beenden kann. Beide Parteien garantieren, dass die Person, die diese Vereinbarung oder eine Bestellung im Auftrag der Partei unterzeichnet, dazu autorisiert und bevollmächtigt ist, diese Vereinbarung abzuschließen.

 

10. Haftungsbeschränkung

HRDIGITAL haftet für alle Schäden, die durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit verursacht wurden, unbeschränkt. HRDIGITAL haftet ebenso unbeschränkt für direkt durch HRDIGITAL verursachte Personenschäden. Bis auf die zuvor definierten Schäden und soweit nach geltendem Recht zulässig, (i) ist HRDIGITAL nicht haftbar für jegliche indirekte oder zufällige Schäden  oder Folgeschäden (inklusive insbesondere entgangenem Gewinn, entgangenem Umsatz, nicht realisierte Kosteneinsparungen, Datenverlust oder -korruption, reduziertem Firmenwert, Gerätestörungen oder Fehlfunktionen), die aus oder im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung, der Softwaredienstleistungen oder anderen Dienstleistungen oder Produkten entstanden sind oder sein können, unabhängig von den rechtlichen Grundlagen, auf denen eine solcher Anspruch basieren könnte (z.B. Vertrag, Gesetz, Delikt) und unabhängig davon ob die Partei von der anderen Partei über die Möglichkeit dieses Schadens informiert wurde; und (ii) die Gesamthaftung von HRDIGITAL ist gegenüber dem Kunden während der Laufzeit dieser Vereinbarung und danach auf den gesamten, vom Kunden an HRDIGITAL gezahlten Betrag der letzten zwölf (12) Monate vor dem Schadensereignis beschränkt.

 

11. Freistellung

HRDIGITAL wird den Kunden freistellen und gegenüber Ansprüchen Dritter schadlos halten, welche auf die Verletzung von Patenten, Urheberrechten oder Betriebsgeheimnissen in Zusammenhang mit der Nutzung der Softwaredienstleistungen stehen, soweit (i) die Nutzung der Softwaredienstleistungen in Übereinstimmung mit dieser Vereinbarung ist; (ii) die Schutzrechtsverletzung nicht durch eine unautorisierte Veränderungen der Softwaredienstleistung verursacht wurde; (iii) die Schutzrechtsverletzung nicht durch eine Kombination der Softwaredienstleistung mit Produkten verursacht wurde, die nicht von HRDIGITAL bereitgestellt wurden. Die Freistellungspflicht von HRDIGITAL gilt nur, wenn HRDIGITAL umgehend nach Entstehung des Anspruchs vom Kunden darüber informiert wurde. Der Kunde wird HRDIGITAL bei der Abwehr des Anspruches in üblichem und angemessenem Rahmenunterstützen. HRDIGITAL wird die alleinige Kontrolle über die Abwehr der Ansprüche haben, einschließlich der Wahl der Anwälte, und kann die Ansprüche in eigenem Ermessen vergleichsweise beilegen. Dieser Abschnitt regelt die gesamte Haftung von HRDIGITAL gegenüber dem Kunden in Bezug auf Entschädigungs- und Freistellungsforderungen.

 

12. Keine Exklusivität

Nichts in dieser Vereinbarung begründet ein exklusives Verhältnis. HRDIGITAL ist in keiner Weise eingeschränkt im Anbieten der Softwaredienstleistungen oder ähnlicher Dienstleistungen an andere Kunden. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass HRDIGITAL die Freiheit hat, Daten, Informationen, Techniken, Methoden, Algorithmen, Formulare, Layouts oder Resultate der Produkte oder Dienstleistungen, die von HRDIGITAL erbracht werden, zu nutzen, um Produkte oder Dienstleistungen anderen Kunden zu erbringen.

 

13. Abtretung

Keine der Parteien kann diese Vereinbarung ohne die vorherige schriftliche Erlaubnis der anderen Partei an Dritte abtreten. Jeglicher Versuch der Übertragung ohne Erlaubnis ist null und nichtig. Keine der beiden Parteien soll die Zustimmung zu einer Abtretung unbillig verweigern; insbesondere sollen die Parteien generell keinen Einwand gegen eine Abtretung innerhalb derselben Unternehmensgruppe erheben.

 

14. Endgültige Vereinbarung

Diese Vereinbarung stellt die gesamte und exklusive Vereinbarung zwischen den Parteien dar und ersetzt alle vorherigen Vereinbarungen oder Absprachen bezüglich des Gegenstandes dieser Vereinbarung, ob schriftlich, mündlich, elektronisch oder in anderer Form. Jegliche allgemeinen Geschäftsbedingungen, die in einer Bestellung vom Kunden enthalten sind, sind nicht anwendbar und werden kein Teil der Vereinbarung, sofern HRDIGITAL sie nicht schriftlich bestätigt.

 

15. Salvatorische Klausel

Ein Verzicht auf ein Recht ist nicht wirksam sofern er nicht schriftlich und unterschrieben von der auf ein Recht oder einen Anspruch verzichtenden Partei erklärt wurde.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Vereinbarung durch ein zuständiges Gericht als nichtig, unwirksam oder nicht durchsetzbar erklärt werden, so soll dies die Wirksamkeit der übrigen, in dieser Vereinbarung getroffenen Bestimmungen, nicht berühren. In diesem Falle soll die unwirksame Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung ersetzet werden, die dem wirtschaftlichen Zweck und erstrebten Erfolg der unwirksamen Regelung am Nächsten kommt, soweit nach dem anwendbaren zwingendem Recht zulässig.

 

16. Exportbeschränkungen

Der Kunde stimmt zu, dass er die Dienstleistungen oder Produkte oder Materialien, die in dieser Vereinbarung angeboten werden, anderen Nutzern in Ländern, welche von EU oder US Handelssperren betroffen sind, nicht zur Verfügung stellt, einschließlich insbesondere verbotener Personen oder verbotener Institutionen („Denied Parties“). Der Kunde wird alle anwendbaren Export-Kontrollgesetzen einhalten, einschließlich der relevanten EU und US Verordnungen.

 

17. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Diese Vereinbarung unterliegt deutschem Recht unter Ausschluss des Internationalen Privatrechts.  Für alle Unstimmigkeiten, die aus dieser Vereinbarung hervorgehen und die nicht außergerichtlich von beiden Parteien geklärt werden können, wird als Gerichtsstand Düsseldorf, Deutschland, vereinbart.

 

18. Kontakt

Für Fragen bezüglich dieser Vereinbarung oder der Softwaredienstleistungen kontaktieren Sie bitte HRDIGITAL unter den Kontaktdaten die auf https://hrdigital.dezu finden sind, oder, falls vorhanden, kontaktieren Sie Ihren HRDIGITAL Ansprechpartner.